boot Düsseldorf 2016: 360 Grad Wassersport erleben

boot Düsseldorf 2016Die Neuheiten rund um den Wassersport stehen im Fokus der boot Düsseldorf vom 23. - 31.01.2016. Mit insgesamt 20 Themen- und Erlebniswelten, 1700 Ausstellern und 17 Messehallen wartet die boot Düsseldorf 2016 auf.

Wenn es in Deutschland trüb und grau ist, öffnet die boot Düsseldorf vom 23. bis 31. Januar 2016 ihre Tore und lädt zum Träumen ein. Unter dem Motto 360 Grad Wassersport erleben zeigt sie in ihrer weltweit einzigartigen Präsentationsform alle Freizeitformen, die im, auf oder am Wasser stattfinden. Ob Boot- und Yachtliebhaber, Tauchsportler, Surfer, Wakeboarder oder Angler - jeder Wassersportler findet auf der boot Düsseldorf ein breitgefächertes Angebot.



„Die boot Düsseldorf ist ein internationales Messe-Event, die gesamte Branche und ihre Fans fiebern jedes Jahr dem Januar entgegen“, freut sich Goetz-Ulf Jungmichel, Director der boot Düsseldorf. „Wir wissen, dass die ausstellenden Unternehmen ihre Messebudgets speziell auf die boot Düsseldorf ausrichten und sich bei uns immer in voller Pracht und vor allem mit ihren Exponaten präsentieren. Bei uns kann der Besucher sein Wunschboot, seine Tauchausrüstung oder sein neues Wakeboard besichtigen begutachten und fühlen. Dies trägt auch zum hervorragenden Messeerfolg der Aussteller bei, denn viele Besucher treffen ihre Kaufentscheidungen direkt auf der boot Düsseldorf.“ Schon im November zeichnet sich eine gut gebuchte Messe ab. „Wir werden über 1.700 Aussteller aus 60 Ländern in Düsseldorf begrüßen können und haben die Marktführer in allen Angebotsbereichen wieder an Bord“, berichtet Jungmichel. „Die Unternehmen sind sehr motiviert, buchen zum Teil auch größere Präsentationsflächen und werden sich sehr Anwender orientiert zeigen“.

Mit mehr als 1.800 Booten und Yachten ist die boot Düsseldorf die weltweit größte Boots-Präsentation. Allein neun der 17 Messehallen widmen sich dem Thema und präsentieren die gesamte Palette an Wasserfahrzeugen von der Segelyacht bis zum Motorboot, vom Kanu bis zum Ruderboot. Jungmichel: „Mit 440 Werften ist die Bootsbauerbranche hervorragend und in einer einzigartigen Vielfalt vertreten. Neben den neuesten High-Tech-Entwicklungen mit immer leichteren und ökologisch anspruchsvollen Materialien spielen auch exklusive und hochwertige antiquarische Boote eine bedeutende Rolle in unserem Ausstellungsangebot.“ Vor allem die Marktführer im Segel- und Motoryachtbereich sind mit ihren kompletten Produktpaletten in allen Größen und Klassen auf der boot Düsseldorf 2016 vertreten.

47 Prozent der Aussteller, das heißt 800 Teilnehmer, kommen auf der boot nicht aus Deutschland und präsentieren sich auf ebenfalls fast 50 Prozent der Ausstellungsfläche. Traditionell wird die Liste der ausländischen Aussteller von den großen Wassersportnationen wie den Niederlanden, Italien, Frankreich und Großbritannien angeführt. Erstmals mit an Bord sind die kompletten Eastern Caribbean States, auch „Inseln über dem Winde“ genannt, mit so exotischen und reizvollen Destinationen wie Anguilla, Antigua und Barbuda, Britische Jungferninseln, Dominica, Grenada, Martinique, Monserrat, St. Kitts und Nevis, Sr. Lucia sowie St. Vincent und die Grenadinen. Director Goetz-Ulf Jungmichel erklärt: „So langsam wird es schon schwer neue Länder zu akquirieren, denn die boot Düsseldorf ist tatsächlich weltumspannend.“ Sehr gefragt bei den Besuchern sind auch die Länder- und Gemeinschaftsbeteiligungen, spiegeln sie doch oftmals den typischen Charme einer Region wieder. 2016 nehmen Ägypten, die Azoren, Belgien (Vlanderen), Curacao, Estland, Finnland, die Niederlande, Kroatien, Türkei, Fuerteventura, Philippinen, Indonesien, Portugal, Sardinien sowie die Kanarischen Inseln teil.

Im Motoren und Motorbootsegment lässt die boot Düsseldorf keine Wünsche offen. Schaut sich der Einsteiger eher bei den 2,5 PS-Kleinmotoren um, stehen Yachten wie die Princess für das Luxussegment auf der Messe. Die 250 Werften, Händler und Importeure zeigen in sechs Messehallen mit Sportbooten, Daycruisern und Kajütbooten in allen Preisklassen ein nahezu komplettes Angebot des internationalen Marktes. Die marktführenden Motorboot-Produzenten wie z.B. Jeanneau, Cranchi, Sessa, Nimbus oder Windy präsentieren sich in den Hallen 4 und 5. Jeanneau und Bénéteau nutzen darüber hinaus die boot Düsseldorf auch zur Vorstellung ihrer mit Außenbordern betriebenen Booten in der Halle 9. Bei den Sportbootmarken sehr erfolgreich ist die US-amerikanische Brunswick Group, die ebenfalls in Halle 9 mit ihren Marken Sea Ray, Bayliner und Quicksilver auftritt.

Diese Meldung weiterleiten:

_
link