CeBIT 2013: Smartphones und Tablets - Trendsetter des Jahres

CeBIT 2013 HannoverDie CeBIT 2013 in Hannover vom 5. - 9. März zeigt die High-Tech-Trends des Jahres 2013. Dazu zählen ganz klar die aktuellen Smartphones und Tablets zahlreicher Hersteller, deren Nachfrage immer weiter steigt.

Smartphones und Tablets verändern unser Leben. Und sie werden immer besser: Die kleinen Supercomputer bieten 20 000 Mal mehr Leistung, als der Rechner der US-Weltraumbehörde NASA für die erste Mondlandung 1969 zur Verfügung hatte. Nach einer Schätzung des Hightech-Brachenverbandes BITKOM werden in diesem Jahr vier von fünf verkauften Handys in Deutschland Smartphones sein. Der Absatz soll um knapp 30 Prozent auf etwa 28 Millionen Geräte steigen, weltweit laut einer Gartner-Prognose sogar auf rund eine Milliarde.

 

Viele spannende Mobilgeräte, die in den nächsten Monaten in die Shops kommen, kann man auf der CeBIT 2013 schon in die Hand nehmen – beispielsweise bei Huawei in Halle 13: Der chinesische IT-Konzern bringt seine brandaktuellen Neuheiten Ascend P2 und Ascend Mate nach Hannover. Letzteres gehört zu den ersten Vertretern einer neuen Produktgattung: Die sogenannten Phablets sind mit einem Bildschirmdurchmesser von fünf bis acht Zoll zwischen Smartphones und Tablets angesiedelt und eignen sich überall als komfortabel vernetzter Entertainer oder News-Broker. Im Gegensatz zu den etwas größeren Tablets kann man mit den Multitalenten aber auch noch komfortabel telefonieren. Die 6,1 Zoll große HD-Anzeige des Huawei Ascend Mate bietet eine Auflösung von 1280 mal 720 Pixel. Für Foto- und Videospaß in Full-HD-Qualität sorgt eine Acht-Megapixel-Kamera mit HDR-Bildoptimierung. Unter der Haube des Android-Phablets arbeitet ein Vierkern-Prozessor mit 1,5 GHz. Das Ascend P2 als neues Smartphone-Flaggschiff des Unternehmens verbindet Top-Design mit Spezifikationen der Spitzenklasse. Zur Ausstattung des 8,4 Millimeter dünnen Android-Newcomers gehören ein leistungsstarker Quad-Core-Prozessor, ein LTE-Chip der neuesten Generation für Downloads von bis zu 150 Mbit/s, eine 13-Megapixel-Kamera und ein Chip für den Nahfunk NFC.

Samsung gilt mit seiner Galaxy Note-Modellreihe als Vorreiter in Sachen Phablets. Das brandneue Galaxy Note 8.0 wird mit einem Eingabestift (S-Pen) und Anwendungen für handgeschriebene Notizen oder Zeichnungen ausgeliefert. Das TFT-Panel des Acht-Zoll-Tablets löst mit 1280 x 800 Pixel auf, und für ein schnelles Arbeitstempo sorgt der Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz. Außerdem zeigt Samsung sein neues Windows-Phone Ativ S: Das Betriebssystem stellt die Kompatibilität von Anwendungen und Apps mit anderen Windows 8-Geräten sicher. Darüber hinaus erleichtert die einheitliche Bedienoberfläche die private und geschäftliche Nutzung. Ein schneller Prozessor, das HD-Super-AMOLED-Display und die großzügige Akkukapazität machen das ATIV S zum leistungsfähigen PC im Handy-Format.

Auch bei den Mobilfunknetzbetreibern Deutsche Telekom (Halle 4) und Vodafone (Pavillon P32) sind attraktive Frühjahrsneuheiten zu sehen – etwa der BlackBerry Z10 als erstes Smartphone mit dem kürzlich gestarteten Betriebssystem BlackBerry 10. Hier fließen Funktionen und Anwendungen nahtlos ineinander: Man navigiert mit einfachen Wischgesten durch die Anwendungen, ohne sie schließen zu müssen. Vorbildlich ist zudem die Möglichkeit, geschäftliche und private Daten sicher zu trennen.

Der Elektronikversender Pearl (Halle 14, Planer Reseller) hat seine neue Handy-Uhr simvalley mobile PW-315.touch im CeBIT-Gepäck. Neben einer Touchscreen-Steuerung mit Wischgesten bietet der Zeitzeiger fürs Handgelenk ein farbstarkes Vier-Zentimeter-Display mit 240 mal 240 Pixel Auflösung, Bluetooth, einen Mediaplayer und einen Steckplatz für Micro-SD-Speicherkarten bis 32 GB.

Nach sechs Jahren Abwesenheit ist ZTE wieder mit einer eigenen CeBIT-Präsenz vertreten. In Halle 13 präsentiert das chinesische Unternehmen Neuheiten wie das Smartphone Grand S. Ausgestattet mit einem 1,7 GHz starken Quad-Core-Prozessor und der aktuellen Android-Oberfläche 4.1, besticht das Gerät durch formschönes Design und moderne Komponenten. Dem Trend zu Phablets folgt ZTE mit dem Grand Memo: Es bietet einen hochauflösenden 5,7-Zoll-Bildschirm mit 1280 mal 720 Pixel und einen kraftvollen Qualcomm 800-Prozessor. Dazu bietet das Gerät eine 13-Megapixel-Kamera sowie HD-Funktionalität für den Video- und Gaming-Genuss.

Zum ersten Mal findet auf der CeBIT die Fachkonferenz Moosecon (Mobile Operating Systems Conference) statt. Auf der Veranstaltung in Halle 17 geht es um die vielversprechendsten Trends rund um die mobilen Plattformen. Dabei sollen neben Android, iOS & Co. auch die neuen Betriebssysteme Firefox OS, Blackberry 10 und Tizen OS im Mittelpunkt stehen. In einem geschlossenen Bereich können sich Entwickler in Vorträgen und Workshops mit Technologien, Frameworks und Projekten auseinandersetzen. Der Forumsbereich mit aktuellen Infos zum Markt und zu den interessantesten Techniktrends steht allen Messebesuchern offen.

Diese Meldung weiterleiten:

_
link