IFA 2012 - messelive.tv und DIGITAL FERNSEHEN TV berichten vor Ort

IFA 2012 TVAuch in diesem Jahr, zum dritten Mal in Folge, produzieren messelive.tv – das Deutsche Messe-Fernsehen und DIGITAL FERNSEHEN TV ein gemeinsames Programm rund um, und über die IFA 2012 in Berlin.

Thematischer Schwerpunkt der Berichterstattung sind auch dieses Mal wieder die Produktneuheiten und Weiterentwicklungen aus den Bereichen braune und weiße Ware. Darüber hinaus werden die Trend- und Leitthemen der Messe in verschiedenen Hintergrundberichten beleuchtet. Diese werden in gewohnter Qualität von den Fachjournalisten des Auerbach Verlags präsentiert und in Zusammenarbeit mit dem Team von messelive.tv für die Plattformen www.digitalfernsehen.de und www.messelive.tv aufbereitet.



"Bewegtbild wird auf einer Messe wie der IFA zunehmend ernster genommen.“, merkt Auerbach Verlag Geschäftsführer Torsten Herres an. „Das merken wir daran, dass mittlerweile eigene Budgets der Aussteller für diese Art der Berichterstattung innerhalb des Marketingmixes auf einer Messe und zum Teil auch danach zur Produktpräsentation verwendet werden. Ob auf dem Smartphone oder Tablet - der Nutzer möchte letztlich Bewegtbildinhalte, wenn er schon nicht live dabei sein kann. Dazu reicht längst nicht mehr das lineare Fernsehen mit seinen News aus. Der Trend geht hin zu Video-Berichten auf Abruf, zu den Produkten, die der Nutzer dann sehen will, wenn er Zeit und Lust dazu hat. Flexibilität der Information - das ist die Zukunft der IFA, und die hat jetzt begonnen. Wir freuen uns darauf als DIGITAL FERNSEHEN TV in diesem Jahr mit unserem Partner messelive.tv unsere Berichterstattung hinsichtlich Dokumentation, Produktpräsentation und den zahlreichen Interviews auf der IFA-Messe wieder einem Millionenpublikum auf Digitalfernsehen.de zu präsentieren."

Die langjährige Kooperation des renommierten Leipziger Verlagshauses mit dem Münchner TV-Dienstleister STV Media Networks, dem Betreiber von messelive.tv und anderen branchenspezifischen TV-Plattformen, wird über die Zusammenarbeit im Rahmen von Veranstaltungen kontinuierlich ausgebaut. Speziell die Produktion von Produkt-, Image-, und Messefilmen für Industrie und Endkonsumenten soll das gemeinsame Portfolio künftig noch umfangreicher ergänzen. Diese resultiert nicht zuletzt aus einer deutlich gestiegen Nachfrage nach regionalisierten und zeitgemäßen Marketingmedien, speziell im Bereich „Corporate Video“.

„Als Produktionsdienstleister im Bereich Image- und Produktfilm erleben wir in der jüngsten Zeit eine gesteigerte Nachfrage speziell bei der B2B Produktkommunikation. Es geht dabei um eine optisch angemessene und zeitgemäße Aufbereitung von technischen Spezifikationen und Wirkungsweisen. Die Berichterstattung von der IFA ist dabei oft das I-Tüpfelchen der Videomarketing-Strategie unserer Kunden.“, meint dazu Stefan Müller-Artelt, Business Relations Manager bei STV Media Networks.

Alles in allem wird auch bei den diesjährigen Sendungen und Beiträgen wieder für jeden Zuschauer etwas Spannendes und Unterhaltsames dabei sein.

Diese Meldung weiterleiten:

_
link