CeBIT 2012: "Managing Trust" - Sicherheit im Mittelpunkt der ITK-Branche

CeBIT 2012 HannoverMit einem umfassenden Konferenzprogramm, den aktuellen Innovationen der ITK-Branche, sowie Anbietern und Anwendern aus mehr als 100 Ländern startet am Dienstag, den 6. März die CeBIT 2012 in Hannover.

Die Hightech-Wirtschaft blickt mit hohen Erwartungen auf die weltweit größte Branchenmesse CeBIT. "Die Startbedingungen sind weiterhin günstig", sagte der Präsident des Bundesverbandes BITKOM, Prof. Dieter Kempf. "Die Unternehmen sind sehr zuversichtlich, weil ITK derzeit für Wirtschaft und öffentliche Hand rasant an Bedeutung gewinnt. Außerdem ist die Branche extrem innovationsstark, dies schafft zusätzliche Nachfrage."

International geht es für die IT- und Telekommunikationsanbieter aufwärts: So erwartet BITKOM für den ITK-Markt in der EU 2012 ein Wachstum von 1,8 Prozent auf 677 Milliarden Euro. Die Bereiche Software sowie Tele¬kommunikationsgeräte und -infrastruktur legen am stärksten zu (4,6 und 4,4 Prozent). Der weltweite ITK-Markt wächst 2012 voraussichtlich noch deutlich stärker - um 4,3 Prozent auf 2,7 Billionen Euro. Besonders dynamisch entwickeln sich erwartungsgemäß die Märkte für Mobiltelefone und Smartphones sowie Software mit plus 9,5 und 5,8 Prozent. Diese Zahlen auf Basis des BITKOM-eigenen Marktforschungsinstituts EITO wurden heute erstmals bekanntgegeben. 


 
Unter dem Leitthema "Managing Trust" wird es auf der CeBIT 2012 maßgeblich um Vertrauen und Sicherheit gehen. "Wenn Geschäfts¬modelle auf Dauer tragen sollen, müssen wir weiter in das Vertrauen der Verbraucher und unserer gewerblichen Kunden investieren", sagte Kempf. Es bestehe nach wie vor ein hoher Bedarf an Aufklärung in den Bereichen Datenschutz, Privatsphäre und IT-Sicherheit. "Die CeBIT ist die ideale Plattform, um den Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Verbrauchern zu stärken." 

Der BITKOM intensiviert sein Engagement auf der CeBIT. "Wir bündeln Top-Themen der BITKOM-Branche in speziellen Ausstellungsbereichen und machen sie anschaulich", so Prof. Kempf. Insgesamt wird BITKOM auf 4.000 Quadratmetern präsent sein. Neben Themen wie Cloud Computing, Breitband und Thin Clients organisiert der Verband erstmals einen Gemeinschaftsstand mit Sonderschau zu Enterprise Content Management (ECM).

Diese Meldung weiterleiten:

_
link