IFA 2010: täglich bei messelive.tv und digitalfernsehen.de

IFA 2010 täglich bei messelive.tv und digitalfernsehen.deDer Leipziger Auerbach Verlag kooperiert mit seinem Magazin DIGITAL FERNSEHEN bei der Berichterstattung über die IFA 2010 in Berlin mit dem Fernsehsender messelive.tv.

Im Zuge der Zusammenarbeit erweitert sich das Programm von messelive.tv um das neue Format „DIGITAL FERNSEHEN TV“, welches täglich vom Messe-Geschehen der IFA für den Auerbach Verlag produziert wird. Diese Sendung ist auf das Zielpublikum des Magazins DIGITAL FERNSEHEN zugeschnitten und liefert Interviews mit Führungskräften der Branche, sowie exklusive Einblicke in die Neuheiten aus den Bereichen Braune und Weiße Ware.

Torsten Herres, Geschäftsführer der Auerbach Verlag und Infodienste GmbH, freut sich über den zusätzlichen Service für die Leser: „Mit einer flankierenden Videoberichterstattung aus Berlin erweitert der Auerbach Verlag seine Kompetenzbereiche durch das Element Fernsehen. Während wir bislang in unseren 12 Zeitschriften und durch unsere sieben Onlinedienste über Elektronik und Entertainment gleichermaßen informierten, kommt jetzt ein neues, weiteres Element in unserem Portfolio hinzu, das Branchenvertreter und Endkunden begeistern wird, da wir direkt zeigen können, wie nah der Auerbach Verlag und das Team der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN tagesaktuell am Geschehen IFA  für die Leser und Zuschauer dran ist.“

Die täglichen Sendungen und Berichte während der IFA können über die Verbreitungswege von messelive.tv (Web-TV, Mobil-TV, Hybrid-TV), sowie über die Online-Portale www.messelive.tv und www.digitalfernsehen.de angeschaut werden. Die Highlights aus dem IFA-Programm gibt es zudem auch in der Sendung „messelive.tv business+“ in mehreren deutschen Kabelnetzen und bei T-Home Entertain zu sehen. Dieses Format wird exklusiv für den Playout-Dienstleister cine+ produziert.

„Wir begrüßen die Kooperation mit dem Auerbach Verlag und das Format DIGITAL FERNSEHEN TV. Diese Sendung verbindet die langjährige Kompetenz der Fachjournalisten von DIGITAL FERNSEHEN mit dem innovativen Sendekonzept von messelive.tv. Für unsere Zuschauer bedeutet dies noch mehr Informationen aus erster Hand und damit ein vielseitiges Programm zur diesjährigen IFA in Berlin.“, sagt Sebastian Schuster, Chefredakteur von messelive.tv.

Während die IFA erst am 3. September ihre Tore für den Publikumsverkehr öffnet, wird es bei messelive.tv bereits ab 1. September zahlreiche Vorberichte und Ausblicke geben.

Diese Meldung weiterleiten:

_
link