Panasonic IFA 2011: 3D in allen Formaten und smarte Innovationen

31.08.2011:

Nachdem Panasonic bereits im letzten Jahr den ersten 3D-Plasma für das Wohnzimmer veröffentlichte, erweitert der Hersteller mit neuen LED-LCDs und Plasma-TVs von 32 bis 65 Zoll das Angebot an 3D-Fernsehern in diesem Jahr dramatisch. Zudem präsentiert Panasonic auf der IFA seinen ersten 3D-Projektor, der dank überarbeiteter LCD-Panel eine hohe Helligkeit und minimalen Crosstalk garantiert. Dabei setzt der Hersteller bei allen Produkten auf das 3D-Shutter-Verfahren, das ohne Auflösungsverlust die Full-HD-Qualität für jedes Auge sicherstellt. Mut zur Innovation zeigt Panasonic im Bereich der Onlineunterhaltung: Fernsehen und Internet verschmelzen im Smart-Viera-Konzept zu einer neuen Unterhaltungsform für das Wohnzimmer, soziale Netzwerke und 3D-Games sind zukünftig ohne Computereinsatz abspielbar. Für 2012 kündigt Panasonic die weltweit erste 3D-Produktion und -Ausstrahlung der Olympischen Spiele an, konkrete Vertriebspartner nannte Ralf Hansen, General Manager Communication von Panasonic Deutschland im Gespräch mit HD+TV-Chefredakteur Christian Trozinski allerdings noch nicht.

IFA 2011 bei messelive.tv in Kooperation mit DIGITAL FERNSEHEN TV: www.digitalfernsehen.de

Dieses Video weiterleiten

aktuelle Videos

09.10.2017
Mehr als 7.400 Aussteller präsentieren auf der Anuga 2017 in Köln ihre kulinarischen Highlights und...
22.08.2017
Die gamescom 2017 in Köln lässt das Herz der Gamingszene wieder höher schlagen. Auch Bundeskanzlerin...
21.05.2017
Die HIGH END 2017 in München konnte erneut eine Rekordbeteiligung verbuchen und ihre Stellung als weltweit...
_
link