Toshiba zeigt brillenloses 3D mit dem Modell 55ZL2 auf der IFA 2011

03.09.2011:

Kaum ist der Direct-LED-LCD 55ZL1 im Markt angekommen, präsentiert Toshiba mit dem 55ZL2 bereits das nächste Top-Modell und will mit plastischen Bildern ohne 3D-Brille beeindrucken. Um dies zu erreichen, setzt der Hersteller auf ein besonderes Panel, welches über eine Auflösung mit 3840 x 2160 Bildpunkten verfügt, dass sind viermal mehr Bildpunkte als bei der Full-HD-Auflösung. Die erhöhte Pixelanzahl erlaubt es dem Fernseher neun verschiedene Perspektiven zu errechnen und das brillenlose 3D-Erlebnis ist so für mehrere Leute gleichzeitig aus verschiedenen Positionen wahrnehmbar. Eine automatische Gesichtserkennung optimiert zudem das plastische Erlebnis. Aber auch die 2D-Darstellung profitiert von der 4K-Auflösung und herkömmliches Material wird effektiv hochgerechnet. Weiterhin baut der Hersteller die Smart-TV-Sparte weiter aus und neben HbbTV wird der Fokus zunehmend auf soziale Netzwerke wie etwa Facebook gerichtet. Der Chef vom Dienst des Magazins DIGITAL TESTED, Dennis Schirrmacher, unterhielt sich am Toshiba-Stand mit Sascha Lange, Marketingleiter Consumer Visual Products, über die brillenlose 3D-Technologie des japanischen Herstellers und weitere Innovationen.

IFA 2011 bei messelive.tv in Kooperation mit DIGITAL FERNSEHEN TV: www.digitalfernsehen.de

Dieses Video weiterleiten

aktuelle Videos

26.04.2017
Die Energiewende ist in vollem Gange. Auf der HANNOVER MESSE 2017 stellen zahlreiche Unternehmen innovative...
25.04.2017
Die HANNOVER MESSE zeigt die Lösungen für die vernetzte Industrie von morgen. Die Basis von Industrie 4.0...
24.04.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die HANNOVER MESSE 2017 gemeinsam mit der polnischen Ministerpräsidentin...
_
link