Reportage: Nach Fukushima - wird Öko-Strom den Bedarf decken?

25.03.2011:

Die Atom-Katastrophe von Fukushima gibt den Diskussionen über einen zügigen Atomausstieg erneuten Zündstoff. Allerdings stellt sich die Frage, ob die Erneuerbaren Energien tatsächlich den Energieverbrauch mit der heutigen Technik komplett decken können - schließlich scheint nicht 24 Stunden am Tag die Sonne und auch der Wind weht nicht ununterbrochen. Wissenschaftler der Uni Kassel haben nun mit drei Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien bewiesen, dass ein Kraftwerk, kombiniert aus Wind-, Solar-, Biomasse- und Wasserkraftanlagen den wechselhaften Energiebedarf Deutschlands zu 100 % decken könnte. Sebastian Schuster berichtet für messelive.tv.

Dieses Video weiterleiten

aktuelle Videos

21.05.2017
Die HIGH END 2017 in München konnte erneut eine Rekordbeteiligung verbuchen und ihre Stellung als weltweit...
19.05.2017
538 Aussteller präsentieren bis zum 21. Mai auf der HIGH END 2017 in München ihre Produkte und Lösungen...
04.05.2017
Vom 18. bis 21. Mai 2017 heißt es in München wieder: Let the Music Play! Liebhaber des guten Tons aus...
_
link