Reportage: Früherkennung von Krebs durch molekulare Bildgebung

09.10.2010:

Heute erkennt man einen Tumor, wie bei Krebs, auf einem Röntgenbild erst wenn er etwa 100 Millionen Zellen groß ist. Ab einer Milliarden Zellen kann man Tumore ertasten. Alles viel zu spät! Die molekulare Bildgebung der Zukunft wird in der Lage sein erkrankte Zellen einzeln zu erkennen - und das weit bevor sich ein Tumor bilden kann. Die Kombination aus genauen Kontrastmitteln, besseren Geräten und verfeinerten Operationsmethoden werden den Krebs nicht heilen können. Aber durch die Früherkennung lassen sich Erkrankungen verhindern. Susanne Frommert berichtet für messelive.tv.

Dieses Video weiterleiten

aktuelle Videos

21.05.2017
Die HIGH END 2017 in München konnte erneut eine Rekordbeteiligung verbuchen und ihre Stellung als weltweit...
19.05.2017
538 Aussteller präsentieren bis zum 21. Mai auf der HIGH END 2017 in München ihre Produkte und Lösungen...
04.05.2017
Vom 18. bis 21. Mai 2017 heißt es in München wieder: Let the Music Play! Liebhaber des guten Tons aus...
_
link